top of page

So läuft Dein Selbstliebe Fotoshooting mit mir ab




Inhalt:


Vor deinem Fotoshooting


Am Tag deines Fotoshootings


Nach deinem Fotoshooting




Du hast von meinem Selbstliebe Shooting gehört und das es anders als andere Fotoshootings sein soll? Aber du kannst dir nicht so richtig vorstellen, was wir da machen und wie das genau abläuft?


Der NDR hat mich während eines meiner Fotoshootings begleitet. Einen ersten Eindruck bekommst du in diesem kurzen Video. Und wenn du es dann noch genauer wissen möchtest, findest du unten den ganzen Ablauf im Detail.










Vor deinem Fotoshooting




Lern mich kennen, bevor du dich entscheidest


Bevor du dich für oder gegen dein Selbstliebe Shooting entscheidest, hast du die Möglichkeit mich in einem Video Call kennenzulernen. So kannst du herausfinden, ob du dich mit mir wohlfühlen könntest und ich die richtige Fotografin für dich bin.

Das finde ich total wichtig und darum mache ich das gerne kostenlos. Dieses Gespräch ist ganz unverbindlich. Du verpflichtest dich damit zu gar nichts.


Wir plaudern einfach ein bisschen, ich lerne gerne dich und deine Geschichte kennen und du kannst mir alle deine Fragen stellen. Wenn du möchtest erzähle ich dir persönlich mehr über den Ablauf deines Fotoshootings und berichte dir von meinen Erfahrungen, die ich über die Jahre mit vielen wunderbaren Frauen sammeln durfte.


Mit deinem Kennenlerngespräch hast du schon einen großen Schritt in Richtung deines Selbstliebe Shootings gemacht. Das ist oft die grösste Hürde.

Du kannst danach in Ruhe drüber schlafen oder dich gleich entscheiden, wenn du schon wild entschlossen sein solltest.


Im nächsten Schritt finden wir einen Termin für dein Selbstliebe Shooting und wenn dieser steht, einen weiteren für deinen Vorbereitungscall.








Kleidung, Styling, Musik - wir besprechen, wie du dich vorbereiten kannst


Zwei bis drei Wochen vor deinem Selbstliebe Shooting treffen wir uns online zu deinem Vorbereitungscall. Wir besprechen die letzten organisatorischen Details und wie du dich auf dein Fotoshooting vorbereiten kannst. Aber keine Bange: So viel ist das gar nicht.


Denn Styling brauchst du nicht - ausser frisch gewaschener Haare und sauberer Fuss- und Fingernägel - und bezüglich Kleidung bekommst du von mir alle Infos, die du brauchst. Hier findest du bereits Inspiration. Es ist übrigens ok, wenn du mit einem ganzen Koffer voller Kleidung anreist, weil du dich nicht entscheiden kannst.


Am Wichtigsten ist die Musik. Sie trägt entscheidend dazu bei, wie du dich während deines Selbstliebe Shootings fühlst. Darum sollte es Musik sein, die du magst und die dich auf irgendeine Weise berührt.


Ich gebe dir ein paar Stimmungen mit, zu welchen du nach unserem Gespräch in Ruhe ein paar deiner Lieblingslieder raussuchen kannst. Diese schickst du mir vor deinem Fotoshooting und ich stelle daraus eine Playlist für dich zusammen. Sie wird dich durch dein Fotoshooting begleiten.




Die Fakten: Termin, Dauer, Location & Co.


Wenn du dich für dein Selbstliebe Shooting entschieden hast, finden wir gemeinsam einen passenden Termin. Am besten planst du drumherum ein bisschen Luft ein - am Tag selbst und möglichst auch am Tag vorher und nachher. So hast du genug Zeit, dich auf dein besonderes Erlebnis einzustimmen und es hinterher noch wirken zu lassen. Wäre doch schade, es zwischen Kindergeburtstag, Meetings und Steuererklärung einzuquetschen.


Tipp: Damit du dich am Tag deines Fotoshootings so richtig wohlfühlst, berücksichtige auch deinen Zyklus bei der Terminfindung. Weitere Tipps, die dir helfen, dich während deines Fotoshootings wohlzufühlen, findest du hier.


Falls du von weiter weg anreist, empfehle ich dir zwei Übernachtungen in Bern einzuplanen - eine vor und eine nach deinem Fotoshooting. Gerne bin ich dir bei der Planung deiner Anreise und deines Aufenthalts in Bern behilflich. Meine besten Bern Tipps habe ich dir hier zusammengestellt.


Wir treffen uns für dein Selbstliebe Shooting um die Mittagszeit. Erfahrungsgemäss dauert die ganze Session - von Hallo bis Tschüss - circa 4-5 Stunden. Der eigentliche Shootingteil dauert ca. 2 Stunden. Du wirst also nicht die ganze Zeit fotografiert.


Du hast Bedenken, dass du etwas länger brauchen könntest, um dich einzulassen? Mach dir keine Sorgen. Sollten wir mehr Zeit brauchen, nehmen wir uns mehr Zeit. Je nachdem, was passiert und was sich entwickelt. Es kommt nicht auf die Minute an. Dein Fotoshooting dauert so lange wie es dauert.


Es findet in einem wunderschönen Raum in den Vidmarhallen ganz in der Nähe von Bern statt, den ich für dein Selbstliebe Shooting miete. Dort haben wir tolles Tageslicht, eine wunderbar warme Atmosphäre und wir können die Musik so richtig aufdrehen. Ein WC gibt es auf dem Gang und eine Dusche zwei Stockwerke höher, falls du dich vor der Heimreise frisch machen möchtest.


Fragst du dich, was der ganze Spass eigentlich kostet? Hier findest du alle Informationen rund um dein Selbstliebe-Shooting.






Am Tag deines Fotoshootings



Erstmal in Ruhe ankommen: Ich nehme dich wie eine Freundin in Empfang


Ja wirklich, denn ich freue mich riesig, dass du da bist. Ich weiss, dass es “meine Frauen” auch immer ein bisschen Überwindung kostet, sich für ihr Selbstliebe Shooting zu entscheiden - und auch dabei zu bleiben. Mit ihren Sorgen und Ängsten fühle ich immer mit. Umso mehr freue ich mich, wenn sie dann da sind.


Ich hole dich am Eingang unserer Shooting-Location ab. Falls du mit dem Auto anreist, zeige ich dir, wo du parken kannst. Ich gebe dir Orientierung, wo was (WC, Dusche) ist und wir gehen zusammen in den Raum, in dem dein Fotoshooting stattfindet. In einer gemütlichen Sofaecke kannst du deine Sachen ablegen. Dort stehen auch ein paar feine Snacks und Wasser für dich bereit.

Als erstes schauen wir gemeinsam an, welche Kleidung du mitgebracht hast. Ein paar Ideen dazu habe ich dir hier zusammengestellt. Du erzählst mir die Geschichten zu den einzelnen Teilen - falls es welche gibt - und zeigst mir deine Lieblingsstücke. Gemeinsam wählen und sortieren wir aus.


Mein geübtes Fotografinnen-Auge sieht schnell, welche Teile sich besonders gut eignen und welche wir vielleicht gar nicht brauchen werden.






Dich beschäftigt etwas? Hier darf alles gesagt und gefragt werden.


Während wir über deine Kleidung sprechen, kommen meistens auch schon gleich andere Themen auf. Das ist dann der nächste Schritt: Wir nehmen uns Zeit für ein Gespräch.


Je nachdem, wie du dich fühlst und welche Informationen gerade wichtig für dich sind, erzähle ich dir gerne nochmal etwas über den Ablauf. Du kannst mir alle Fragen stellen, die du noch hast oder die dir spontan in den Sinn kommen.


Wenn für dich alles klar sein sollte und du dich einfach dem hingeben willst, was kommt, überspringen wir diesen Teil. Ich möchte dich nicht überfrachten. Sollten später Fragen oder Redebedarf auftauchen, so kannst du mich jederzeit ansprechen.


Und ich meine wirklich jederzeit. Du sollst mit nichts allein sein, womit du nicht alleine sein möchtest. Das ist mir ganz wichtig. Darum frage oder rede gerne ungeniert drauf los, wenn du merkst, da passiert etwas in dir. Wir können immer über alles reden. Dafür soll es Zeit und Raum geben.




Gemeinsam schütteln wir alle To-Dos, Sorgen und die Aufregung ab



Nachdem alles gesagt und gefragt ist, hat der Kopf erstmal ein bisschen Pause. Wir machen gemeinsam eine Schüttelmeditation. Das heisst, wir schütteln einmal alles kräftig durch - Arme, Beine, Kopf und Po.


Dazu gibt es auch fetzige Musik, damit es so richtig Spass macht. Ich leite dich durch alles hindurch und mache selbst auch mit. Währenddessen mache ich keine Fotos! Dauer ca. 10-12 Minuten je nach Musikauswahl.


Das Schütteln hilft, den Körper mehr zu spüren - Herzschlag, Atem und eine feine Vibration in dir. Toller Nebeneffekt: Die Gedanken werden von ganz alleine leiser.

Ausserdem ist es ein wunderbares Ritual, um gemeinsam in der ungewohnten Situation anzukommen.


Denn es ist zwar dein Selbstliebe Shooting, aber dennoch sind wir ja gemeinsam auf einer Reise. Hier erfährst du mehr über’s Schütteln, warum es so gut tut und weshalb es auch eine tolle Selbstliebe Übung ist.







Eine Meditation hilft dir, dich zu entspannen


Nach der Schüttelmeditation kannst du anziehen, worin du dich so richtig wohlfühlst und dich erstmal ausruhen. Es gibt ein gemütliches Nest am Boden - das gehört ganz dir. Dort kannst du dich hinlegen oder hinsetzen, was angenehmer für dich ist.


Während ich ein paar wohltuende Worte für dich spreche, darfst du dich einfach in die Kissen sinken lassen. Du brauchst nichts tun und über nichts nachdenken. Meine Worte und die Musik führen dich durch alles hindurch.


Der erste Teil ist zum Entspannen und Ankommen. Du darfst einfach da sein und dich geborgen fühlen. Der zweite Teil wird dir helfen, in Bewegung zu kommen. Du wirst es an der Musik und auch an meinen Worten merken.


Wobei alles, was ich erzähle, eine Einladung ist. Du nimmst dir davon, was für dich passt. Und wenn du denkst: “Hey, was erzählt die denn da?” Dann lässt du es einfach weg. Es sind alles nur Vorschläge.


Du schaust, wovon du dich angesprochen fühlst und wonach dir ist - ob du liegen bleiben möchtest oder aufstehen und dich im Raum bewegen willst. Und wenn du es nicht weisst, wartest du einfach auf einen Impuls. Du musst dich nicht beeilen. Wir haben Zeit.




Ich fotografiere dich leise und behutsam



Irgendwann zwischen Meditation und ersten Bewegungen fange ich an zu fotografieren. Es gibt nicht den einen Moment, wo es losgeht und du in die Kamera lächeln musst und dich in Pose werfen. Das gibt's hier sowieso nicht. Meinen Blogartikel “Soll ich auf Fotos wirklich posieren? Alle Vor- und Nachteile” kannst du hier lesen.


Wir arbeiten nichts ab und du brauchst mir nichts “anbieten”. Ich habe keine vorgefertigten Motive im Kopf. Wr besprechen auch vorher nicht, was für Bilder entstehen sollen. Es entsteht, was entsteht. Es passiert alles aus dem Moment heraus. Ich suche mir meine Perspektiven und Bilder. Du brauchst nichts für mich, die Kamera oder die Fotos tun.





Tanz’ zu deiner Lieblingsmusik, als würde niemand zusehen.


Lass dich auf die Musik ein, die ich für dich zusammengestellt habe. Sie ist das Herzstück deines Selbstliebe Shootings. Sie hilft dir, dich zu bewegen und dich zu entfalten. Sie geht langsam los, wird ein bisschen schneller, ein bisschen wilder und dann wieder langsamer. Gib dich der Welle hin, verschmelze mit ihr.


Das ist für dich die Gelegenheit, den Raum einzunehmen und zu deinem zu machen - darin auszuprobieren, wonach dir ist. Das können Bewegungen und Tanz sein, das können andere Outfits sein. Du kannst auch einfach auf dem Boden liegen und abwarten, was kommt. Oder vielleicht möchtest du dich ausziehen? Es ist Zeit und Raum für alles da. Wir müssen nirgendwo hin. Wir brauchen kein bestimmtes Ergebnis erreichen. Es gibt kein Ziel.


Du machst einfach dein Ding. Mich darfst du dabei ignorieren. Du kannst in deiner Welt sein, kannst die Augen schließen oder sie offen haben. Du folgst einfach deinem Gefühl. Was kommt? Wonach ist dir?


Du wirst merken, wenn du etwas anderes anziehen willst oder etwas ausziehen möchtest oder wieder etwas anziehen möchtest. Das ist alles ganz flexibel. Ich gebe dir nichts vor und mische mich nicht ein. Ich lass dir deine Entwicklung und wohin sie dich führt.


Aber wenn du mich brauchst, bin ich für dich da. Ich bin die ganze Zeit präsent mit im Raum. Du bist nicht allein. Wenn ich merke, dass du Unterstützung brauchst, mache ich vielleicht einen Vorschlag, den du annehmen kannst oder auch nicht. Wenn du nicht weiter weisst oder merkst, da passiert etwas in dir, womit du nicht weisst wohin - wir können über alles reden. Meistens hilft das schon.


Wir können uns auch zwischendurch hinsetzen, wir können die Musik ausmachen, die Musik wieder an machen. Du kannst etwas essen, etwas trinken, auf die Toilette gehen oder deine Kleidung wechseln. Du kannst dich in die Ecke setzen und überlegen, was du willst oder dich fragen, was du eigentlich hier machst. Es darf sich wirklich alles entfalten und wir nehmen es so, wie es kommt.


Das mag erstmal ungewohnt sein und sich komisch anfühlen. So oft ist uns von Außen vorgegeben, was wir wie und wann zu tun haben. Es dauert vielleicht einen Moment, bis du dich darauf einlassen kannst. Das ist in Ordnung. Das darf alles dazugehören. Wir haben Zeit.


Wenn sich dann deine Playlist dem Ende neigt und noch drei, vier Lieder kommen, sage ich dir Bescheid, damit du eine Orientierung hast. Ich frage dich, ob du gerne noch mehr Zeit für ein paar Lieder hättest oder ob sich dein Selbstliebe Shooting für dich rund anfühlt. Wir beenden dein Fotoshooting erst, wenn du "fertig" bist.




Ruhe dich aus und spüre nach


Am Ende deiner Tanzreise kannst du es dir nochmal zwischen Kissen und Decken gemütlich machen. Leg dich hin, ruh dich aus, lasse wirken. Ich mach dir noch ein ruhiges Lied an und verlasse für ein paar Minuten den Raum. Dieser Moment gehört dir ganz allein. Ich komme wieder, versprochen.




Drüber reden oder in Stille nach Hause gehen


Ich komme wieder - und zwar mit Wasser und Snacks. Denn spätestens jetzt kannst du sicher eine Stärkung vertragen. Du wirst merken, was du jetzt brauchst. Möchtest du noch über etwas sprechen? Ich bin für dich da.


Falls du mit all den Eindrücken in Ruhe nach Hause gehen möchtest, ohne viel zu reden - na klar. Ich kann das gut verstehen. Das kannst du ganz spontan in dem Moment entscheiden.






Nach deinem Fotoshooting



Du siehst dich zum ersten Mal auf deinen Bildern


Das kann ein aufregender Moment sein. Darum bist du damit nicht allein. Circa 1-2 Wochen nach deinem Fotoshooting treffen wir uns nochmal online. Ich bin neugierig, zu hören, wie es dir seit deinem Selbstliebe Shooting ergangen ist.


Außerdem bekommst du einen ersten Eindruck deiner Bilder: Gemeinsam schauen wir uns eine Diashow aus einigen deiner Bilder an. Das ist aber nur ein kleiner Ausschnitt. Es gibt noch viel mehr Bilder.



Wähle deine Lieblingsbilder aus


Im Anschluss an unser Gespräch bekommst du den Link und das Passwort zu deiner persönlichen Galerie. Schnapp dir ein Glas Wein oder einen Tee oder Kakao und mach es dir mit deinen Bildern auf dem Sofa gemütlich. Du kannst ganz in Ruhe darin stöbern und dann deine 35 Favoriten auswählen.


Sobald du deine Bildauswahl abgeschlossen hast - du kannst dir dafür soviel Zeit nehmen wie du brauchst - gibst du mir das OK. Dann mache ich mich an die finale Bildbearbeitung. Deine fertigen Bilder erhältst du dann als Download in deiner privaten Bildergalerie.


Aber nicht nur das: Du bist um eine Erfahrung reicher und schaust nun mit ganz anderen Augen auf dich selbst. Vielleicht endet hier sogar ein Lebensabschnitt oder es beginnt ein neuer. Man weiss nie, welche wundersamen Entdeckungen und Wendungen ein Selbstliebe Shooting mit sich bringt. Bei Karin war es zum Beispiel ein ganz neues Lebensgefühl.






möchtest du entdecken, was dein selbstliebe shooting für dich

bereit hält?


Dann mach den ersten Schritt und suche dir einen Termin für dein Kennenlerngespräch mit mir aus. Ich freue mich auf dich.



 

Lene ist ausgebildete Fotografin und hilft Frauen, zu erkennen, wie schön sie sind. Mit ihrer einfühlsamen Art, Gesprächen, Meditation, Musik und Tanz schafft sie während ihrer Fotoshootings eine Wohlfühlatmosphäre. Die Berlinerin liebt ihre Wahlheimat Bern, die Aare, Schokolade, flache Pfirsiche und Salsa tanzen.

116 Ansichten

Comentários


bottom of page